Oberstdorf Schanze Freibergsee

allgäu. oberstdorf. ganz in schwarz-weiß.

endlich, nachdem es nun wirklich ca. 6 Wochen gedauert hat, bis a) der Film zu Entwicklung im Labor war und b) Jörg ihn abgeholt hat und c) Jörg die Neagtive eingescannt hat. Aber, jetzt ist es soweit, die Bilder sind da.Wie ja schon angekündigt, mein Motivationstreiber für den regnerischen Ausflug in Oberstdorf. Den Post dazu gab es ja neulich schon in Farbe. Dann bitte hier lang.

„ein schwarz-weiß Film, analog, Kodak T-Max 400, 2 Blendenstufen überbelichtet und einen Gelbfilter vorne drauf“

Besonders beeindruckt mich jedesmal die Kontraste in der schwarz-weiß Fotografie. Und vor allem auch hier die Wirkungsunterschiede je nach Film.

Oberstdorf Schanze Freibergsee bw-0011

Im Wäldchen

 

Oberstdorf Schanze Freibergsee

Die Heini-Klopfer Schanze

 

Oberstdorf Schanze Freibergsee

Seitliche Heini-Klopfer Schanze

 

Oberstdorf Schanze Freibergsee

horizontal

Oberstdorf Schanze Freibergsee

Mein Lieblingsbild, natürlich von Jörg gemacht.

 

Oberstdorf Schanze Freibergsee

Aufwärmen

 

Oberstdorf Schanze Freibergsee

von unten

 

Oberstdorf Schanze Freibergsee

zum Sessellift

 

Oberstdorf Schanze Freibergsee

Am Freibergsee

 

Oberstdorf Schanze Freibergsee

ganz rechts, ein perfektes Haus

 

Oberstdorf Schanze Freibergsee

Schanzenspiegelung

 

Oberstdorf Schanze Freibergsee

Schwimmanweisung

 

Oberstdorf Schanze Freibergsee

einsamer Hut

 

Oberstdorf Schanze Freibergsee

Wolken

 

Oberstdorf Schanze Freibergsee

Jesus am Kreuz

 

Oberstdorf Schanze Freibergsee

Die Stillach

Das wars. Ich mag meine Bilder. Analoge Fotografie macht einfach wirklich Spaß. Gerade im Vergleich zur digitalen. Aber ich werde wohl noch etwas üben, vor allem im schwarz weiß Bereich. Gemerkt habe ich, dass die Blende zu groß war, also nächstes Mal eine kleinere wählen und schauen, was dann passiert.

Habt ihr Erfahrungen, analog, schwarz weiß und ein paar Tips? Dann freue ich mich auf Kommentare.